Ja, Ich stimme zu

Die High School

 

Der Schulbesuch hat während eines High School Aufenthaltes höchste Priorität. In den USA verbringen die Schüler den ganzen Tag an der Schule. Anders als in Deutschland haben die Schüler täglich denselben Unterricht. Neben den Pflichtfächern können die Austauschschüler aus einer Vielzahl unterschiedlicher Fächer wählen.

 

Am Nachmittag finden an den High Schools die Extracurricular Activities statt. Dies sind Sport-­, Musik-­, Theater-­ und andere Hobbygruppen, in denen man seinen Interessen und Neigungen nachgeht. Beispiele wären: Football, Baseball, Soccer, Tennis, Basketball, Volleyball, Photography, Theater, Musik usw. Diese Aktivitäten dienen auch dem Socializing, dem gegenseitigen Kennenlernen. Ein Engagement in diesen Clubs ist Austauschschülern daher besonders zu empfehlen, denn hier kann man am besten neue Freunde finden. Eine ganz besondere Erfahrung für Austauschschüler ist der School Spirit. Der Stolz und die Identifikation mit der eigenen Schule, die sich vor allem bei den Sportwettkämpfen zwischen den High Schools und Colleges zeigt ist enorm und wird von den Ex-­Teilnehmern häufig als das prägendste Ereignis genannt.

HIGH SCHOOL DIPLOMA

Das High School Diploma ist keine Abschlussprüfung wie das Abitur bei uns in Deutschland. Man erreicht den erforderlichen Schulabschluss, die Graduation, indem man eine Mindestzahl von Kursen die verschiedene Bildungsbereiche abdecken, erfolgreich absolviert. Hier können unter Umständen die in den Klassen 9 und 10 bei uns belegten Fächer angerechnet werden.

An den meisten Schulen ist der Erwerb des High School Diploms für International Students nicht möglich. Du erhältst aber auf jeden Fall ein Zeugnis von Deiner High School und vielleicht darfst Du auch an der feierlichen "Graduation Ceremony" teilnehmen. Jede Schule entscheidet individuell inwieweit Austauschschüler miteinbezogen werden.

Kein Artikel vorhanden